aus dem Portier Haus Schwalbe: Es war einmail...

Schwalben bringen Glück - für Arbon und die Welt
 

2019

 

Laufend dokumentieren wir im Geschichtenbüro und ausserhalb Tondokumente. Es ist spannend Menschen aufzunehmen, während sie aus ihrem Leben erzählen. Selbstverständlich immer nur mit deren Einverständnis. Fragen Sie Ihre Eltern und Grosseltern, Kinder, Liebsten, ob Sie ein kleines Interview mit ihnen machen dürfen. Ich benutze dazu auf meinem Handy die App "Sprachmemos". Was für ein Schatz ihre Geschichten mit ihren Stimmen zu hören und zu bewahren. Verfügen Sie über Tondokumente, nehmen Sie mit uns Kontakt auf: mail@arboner-geschichten.org  Wir planen Tondokumente im Schlossturm für die Öffentlichkeit hör- und erlebbar zu machen. Noch ist das eine Idee - wie sie sich genau umsetzen lässt, daran arbeiten wir noch...

12. Dezember 2019 / 18:00 Uhr Eröffnung
Adventsfenster 12. Dez. - 6. Jan - in Zusammenarbeit mit dem Bereich Gesellschaft und dem Geschichtenbüro

Noe Rottmann und Heidi Heine haben zusammen das Fenster zum Thema "Kinderrechte" gestaltet. Am 12. Dezember öffnet sich der Vorhang bei Geschichte und kleinem Apéro. 

November 2019 Start "links to the rights" - 20. November Lichternacht Arbon
Anlässlich 30 Jahre Kinderrechtskonvention

 

September-November2019

Begegnung mit der diesjährigen Spycher Literaturpreis von Leuk-Trägerin Radka Denemarková im Geschichtenbüro Arbon
Eine Begegnung am Geschichtenbüro "Portier Haus Schwalbe"Arbon mit der "Schwalbe von Prag", welche mit Freunden auf dem Weg nach Leuk einen "HALT" in Arbon einlegt. Mit ihrem Roman "Ein Beitrag zur Geschichte der Freude" wird sie in Leuk mit dem wohl höchst dotierten Literaturpreis der Schweiz ausgezeichnet. Radka Denemarková verwebt in ihrem eindrucksvollen Roman Elemente des Kriminalromans, Fakt und Fiktion zu einem erschütternden Panorama der Gewalt gegen Frauen.
Es ist uns eine Freude die Schriftstellerin, ihr Werk und den Spycher Literaturpreis von Leuk im Geschichtenbüro in Form einer kleinen Ausstellung der Öffentlichkeit aufzuzeigen.

22.-25. August 2019

Literaturtage Arbon 
Haus Max Burkhardt, Rebenstrasse 33
in Freundlicher Kooperation mit dem Geschichtenbüro.

 

Lesungen 
22. Aug 19:00 Uhr, 20:00 Uhr "Im Bus und am Meer"
24. Aug 17:00 Uhr, 19:00 Uhr, 20:00 Uhr  "Zwischen Bodensee und Bosporus"
25. Aug 14:00 Uhr, 15:00 Uhr "Ich glaube da war eine Lied"
                 16:30 Uhr, 17:00 "Was der Fels mir pochte"

ca. 30. Juli 2019

Abflug der Mauersegler und Schwalben aus Arbon gen Süden
Dieses Jahr in GROSSEN Schwärmen! Was für ein erfolgreicher Sommer für die Vögel in diesem Jahr! Voller Freude beobachteten wir zahlreiche neue Schwalbennester, viele Jungtiere bei den Mauerseglern wie bei den Schwalben. Wie noch nie, seit wir hier leben. VIVA ihr Glücksbringer. Bringt Glück von uns nach Afrika! Und hier: Ja, wir haben wieder Mut und Freude uns für unsere Stadt einzusetzen. Die Zeichen stehen gut, dass wir das Schiff in die richtige Richtung mitbewegen dürfen.

14. Juni - 01. Juli 2019

Die Geschichte vom Nymphenbrunnen im Hafen von Arbon
Mit freundlicher Leihgabe Frauenliteratur von "Bücher zum Turm" in Bischofszell. Nationaler Frauenstreiktag Schweiz - ein Beitrag in Arbon.

06. Mai 2019

Die ersten Mauersegler sind am Schloss Arbon eingetroffen! 
Willkommä dihei :-))))

 

13. April - 25. Mai 2019
Lokale Geschichte: "Till baut sich sein Unternehmen auf"

Till Lenhard stellt aus, wie er als Schüler in seiner Freizeit am Aufbau eines eigenen Unternehmens arbeitet. Vom Firmenname "TL- time for living", dem Erstellen seines Logos, der eigenen Website und von der Auswahl verschiedener Produkte, welche er bereits vertreibt. Was bringt einen 16-jährigen dazu, seine Freizeit auf dem Dachboden einer Scheune und auf Märkten statt auf dem Fussballplatz oder beim "gamen" zu verbringen? Besucher erfahren dies im Fenster des Geschichtenbüros. Am 13. April, pünktlich zum ersten Wochenmarkt, gibt seine Grossmutter noch mehr über ihn preis.

07. April / 10-12 Uhr mit anschliessendem Mittagessen in der WunderBar
"Edition Unik Ost" Treffen im Haus Max Burkhardt 

Sechs Ostschweizer Autoren, die bei Edition Unik ihr eigenes Buch geschrieben haben, treffen sich in Arbon zum Austausch. Was hat sie bewegt, ihre eigene Geschichte zu schreiben? Wie ging es ihnen beim Schreiben? Wie danach? Vielleicht mag auch Jemand eine Episode aus dem eigenen Buch vorlesen?  


 

28. März 2019 
Schwalbenflug
Sie sind wieder da!! Die ersten Schwalben dieser Saison in Arbon gesehen. Heidi Heine

 

17. März 2019

"Die Einbürgerung" Lebensgeschichte von Georg Smits
In Zusammenarbeit mit dem Schlossmuseum Arbon erzählt am Sonntag, 17. März / 10:30 Uhr Georg Smits aus seinem Leben. In sorgfältiger Arbeit wurde das Gespräch im Geschichtenbüro vorbereitet. Georg Smits kam als mittelloser Knecht aus den Kriegswirren aus Rotterdam /Holland in die Schweiz. Wie er hier sein Glück fand und beruflich eine beachtenswerte Karriere durchlief, berührt und beeindruckt gleichermassen. Wir freuen uns zur Türöffnung kurz nach 10 Uhr mit Kaffee und Gipfeli ins Museum des Schloss Arbon einzuladen.

 

Februar 2019
Gespräche über eine engere Zusammenarbeit zwischen Museumsgesellschaft Schloss Arbon und dem Geschichtenbüro finden statt

Ob es bald Geschichten aus dem Geschichtenbüro im Schlossturm zu hören gibt? Schöne Pläne, deren Umsetzung noch etwas in der Ferne schweifen. Die Geschichten sind schon auf Tonband aufgenommen und werden laufend mehr... doch wie umsetzen, dass Besucherinnen und Besucher diese im Schlossturm anhören können? 

Januar bis April 2019
Rebenkooperation Stachen

Es finden erste Gespräche mit Mitgliedern der Rebenkooperation Stachen statt. Ich erfahre mehr, warum es in Arbon eine Rebenstrasse, ein Rebenschulhaus u.a.m. gibt. Interessant auch die Geschichte von den beiden Bäumen, welche in Erinnerung an das Ende des 1. und 2. Weltkrieges hinter der Mühle Stachen gepflanzt wurden.

 

2018

 

01. Dezember Anfrage von "Arbon Tourismus", eine Geschichte bei "Licht an..." zu lesen. Die grösste Tanne in der Altstadt wird unter musikalischer Begleitung der Stadtmusik erleuchtet. Es kostet mich einige Mühe, die Geschichte dafür auf Papier zu bringen. Doch nun steht sie: Es geht darin um die alte Tanne, welche unsere Stadt beobachtet. Fazit: Verbindet die vielen Lichter der Stadt, damit eure Träume wahr werden. Ausserdem wünscht sich die Tanne , dass auf dem Platz vor dem Römerhof wie früher eine Linde wächst.

September Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger lehnen den Projektkredit für die Sanierung der Altstadt "Lebensraum Altstadt" ab. Wir sind sehr, wirklich sehr enttäuscht. Wir machen erst mal Pause und müssen nachdenken, ob und in welcher Form wir uns weiter für Arbon engagieren wollen.

August bis Oktober "Grüne Lungen Arbon" - das Projekt "In der Metzgergasse wächst was" nach dem Prinzip der "Essbaren Stadt" wird im Fenster vorgestellt. Zusammen mit der Geschichte von Susanna Oehninger "In einem Stadtgarten" ein schönes Couple: Unterhaltsames mit Nachdenklichem. Für das stille Innehalten und Geniessen von einem unaufgeregten Lesegenuss auf Wunsch mit essbarer Zugabe aus dem Kräutergarten in der Metzgergasse. Ernten ist allen erlaubt. Geistreich und grün.

August: Fest-Installation eines Schwalbennest-Werkes von Regula Weber am Amtshaus. Mit einem Schild, welches Passanten den Zugang zur Dokumentation der Installation "nester" von 2017 erlaubt. Kunst am Bau mit Hintergrund-Info für Besucherinnen und Besucher. Immer geöffnet. 365 Tage pro Jahr ;-)

 

28. April - 11. August Ausstellung "Doppelmord auf dem Säntis" Fritz Kopieczek, Fotograf in dritter Generation
"Portier Haus", Walhallastrasse 2, 9320 Arbon
 

28. April       12:00 Uhr                              Vernissage 

19. Mai         11:00 - 11:30 Uhr                Erzählrunde 1   Drei Generationen Fotoarchiv erzählen
02. Juni         11:00 - 11:30 Uhr                Erzählrunde 2   Doppelmord / Trauer in der Fotografie
30. Juni         11:00 - 11:30 Uhr                Erzählrunde 3   Alte Handwerkskunst in der Fotobearbeitung

 

11. August   11:00 Uhr                             Finissage

 

Alle Anlässe lassen sich optimal mit einem Besuch des Arboner Wochenmarktes verbinden. Hier erhalten Sie Regionale Köstlichkeiten!
 

 

 

22. April / 15:00 Uhr Einladung zur Lesung mit Apéro im Max Burkhardt Haus  Reservation bis 16. April an: jolanda.castriciano@gmail.com

Erste Kostprobe der Schreibwerkstatt

Texte der Schreibwerkstatt I  2017-2018 unter der Leitung von Ruth Erat, sind erhältlich: mail@arboner-geschichten.ch

Cornelia Gademann, Heidi Heine, Jolanda Castriciano, Maria Agustini, Simone Siegmann und Pablo Erat.

 

Die Schreibwerkstatt entspringt der gemeinsamen Idee: „Geschichten aus dem Portier Haus“ und dem Verein "Max Burkhardt Haus“ unter der fachkundigen Leitung von Ruth Erat, Dozentin und Autorin. Am Sonntag 22. April lesen Teilnehmende entstandene Texte aus dieser ersten Schreibwerkstatt. Ein kleines Wunder, was in einer konzentriert lockeren Atmosphäre in den wunderschönen Räumen des Sonnenblumenhaus Max Burkhardt entstanden ist. Wir freuen uns auf einen gemütlichen Sonntag Nachmittag mit anregenden, nachdenklichen und heiteren Texten. Danke fürs weiter erzählen.


Reservation bis 16. April an: jolanda.castriciano@gmail.com

Feb-März Ausstellung der Arbeiten von Monique Marguerite Reuter: "Der Augenblick im Wort" im Geschichtenbüros

Die Verse entstanden über die Wintermonate am Bodensee. Den Augenblick kommen lassen - gehen lassen. Die Stille im Wort, das Wort zwischen Wörtern, das Ungesagte in der Form von Ost-West-Zen-Versen. Gedruckt sind die Worte auf handgeschöpftem Blütenpapier auf der alten Heidelberg-Druckmaschine.

 

13./14. Januar Schreibwerkstatt -Wochenende 2 "Geschichten"

Leitung: Ruth Erat. Anmeldung: mail@arboner-geschichten.org

2017

16./17. Dezember Schreibwerkstatt -Wochenende 1 "Kreativ Schreiben"

Leitung: Ruth Erat. Anmeldung: mail@arboner-geschichten.org

03. Dezember Adventsfenster
Das Geschichtenbüro nimmt zum zweiten mal am Advents-Fenster der Altstadt teil. Michela Abbondandolo vom Restaurant Ilge organisiert jeweils diesen Gemeinschafts-Anlass, welcher Bewohner und Besucher in der kalten Zeit näher zusammen rücken lässt und unsere kleine, schmucke Altstadt Abend für Abend um ein Licht- und Farbenfrohes Fenster erweitert. Pablo Erat liest uns Geschichten von Franz Hohler, Pedro Lenz und Loriot. Ein herzliches Danke!

21. Oktober Vorlesen in einem SAURER Bus im Depot des SAURER Museum www.saurermuseum.ch
Wir erzählen im Rahmen von 100 Jahre Thurgauer Museen die Geschichte von Henk van der Bie "Wie ein Lastwagen quer vor dem Portierhaus zum Stehen kam". Herzlichen Dank den "Machern" vom SAURER Museum für Ihren unermüdlichen Einsatz und die Einladung zu diesem tollen Anlass, welcher eindrückliche Einblicke in die Industrie-Geschichte von Arbon gab.

Verlängerung Geschichtenbüro Portier Haus Schwalbe

Wir erhalten die Zusage von Seiten des Präsidenten der Bürgergemeinde, Herr Alfred Naef, dass das Geschichtenbüro bleiben darf! Freude herrscht. Auch darüber, dass dies mit der Fest-Installation der Schwalbenkunst von Regula Weber am Amtshaus "Haus Schwalbe" einhergeht. Möge dieser Abschluss allen Beteiligten der Ausstellung "n e s t e r" und dem Geschichtenbüro, allen, die im Amtshaus ein- und ausgehen, der Bürgergemeinde, der Stadt Arbon Glück bringen und es mit den Schwalben bis nach Afrika tragen. 

Oktober Ausstellung  " n e s t e r "

Ausstellung Gewinner Geschichte vom Wettbewerb  " n e s t e r "  im Portier Haus Schwalbe. Aaron Kreier übergibt sein Werk, eine von Hand geschweisste "Goldene Schwalbe" der Gewinnerin. Wir gratulieren herzlich!

 

15. September Autorenbesuch Rolf E. Kellenberg  

Rolf E. Kellenberg kommt vorbei und überreicht uns sein neues Werk "Die Wegelin". Er beschreibt darin Vierhundert Jahre Familiengeschichte der Wegelins aus St. Gallen, aus welcher eine Reihe herausragender Persönlichkeiten - Theologen, Ärzte und Bankiers - hervorgingen. Ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Geschenk.

09. September Bücherlese im Burkhardthaus    www.hausmaxburkhardt.ch

"Geschichten aus dem Portier Haus Schwalbe" sind zu Gast im Burkhardthaus. Grosse Ehre, dass wir unser Geschichtenbüro eingerahmt von Claudius Graf Schelling und Hansjörg Willi unter der fachkundigen Leitung von Bernhard Bertelmann dem interessierten Publikum vorstellen dürfen. Ein herzliches DANKE an die Organisatorin Ruth Erat.

29. April bis 16. September   " n e s t e r "  - Installation Regula Weber  www.regulaweber.ch
Zehn Schwalbennester aus Aluminium sind während einem Sommer-Aufenthalt dieser faszinierenden Zugvögel in 
Arbon's Altstadt Gassen installiert. "Das Portier Haus Schwalbe" ist mit Textfragmenten aus "Das Schwalbenbuch" von Ernst Toller bestückt. Es finden elf geführte Rundgänge statt. Zum Abschluss wird die Goldene Schwalbe, ein von Hand geschweisstes kleines Kunstwerk von Aaron Kreier, für eine ausgewählte Geschichte zum Thema verliehen. 

2016
 

1. September Gründung Verein "Geschichten aus dem Portier Haus Schwalbe"

1. Juli 2016 Autorenbesuch Claudius Graf-Schelling
Unser kleines Büro erhält am ersten offiziellen Bürotag persönlich vom Autor Claudius Graf-Schelling frisch ab der Presse sein neues Buch "Roth und Röter" als Geschenk überreicht. Ein ganz herzliches DANKESCHÖN! Eine äusserst spannende Aufarbeitung der 100-jährigen SP-Geschichte in Arbon. Sehr gerne stellen wir dieses aufwändig und hervorragend recherchierte Werk im Fenster des Amtshauses aus.

 

Juni-September Ausstellung von Büchern über Arbon bzw. von Autorinnen und Autoren aus Arbon

Eine unvollständige Auswahl zum Staunen. 

25. Juni 2016 ERÖFFNUNG Geschichtenbüro "Geschichten aus dem Portier Haus Schwalbe"

Kleine Vernissage. Mit herzlichem Dank an die wunderbare musikalische Begleitung durch Ralph Hirs aus Berg. 

Kurz vor Eröffnung: Die erste Geschichte findet von Erika Egli-Schönenberger den Weg in den Briefkasten "Arboner Geschichten" :-) 

Herzlichen Dank Frau Erika Egli-Schönenberger für ihre herzerfrischende SOLEX-Geschichte.

28. Mai 2016 Vorstellung auf dem Wochenmarkt Arbon, Storchenplatz, 9320 Arbon